International Institute for Subjective Experience and Research (ISER)

Deutschland
ISER in Kooperation mit der
MSH Medical School Hamburg
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
www.medicalschool-hamburg.de
www.arts-and-change.de
Tel.:     +49 (0)40 361226418
Fax:     +49 (0)40 361226430
Sparkasse Bremen
Bankleitzahl: 290 501 01
Konto-Nr: 5170019291

info@i-ser.de
www.i-ser.de

Schweiz
info@i-ser.ch
www.i-ser.ch

Kooperationspartner

MSH Medical School Hamburg
Björn Steiger Stiftung
Deichtorhallen Hamburg
Demenz Support GmbH Stuttgart
European Graduate School (EGS) CH
Staatliche Museen zu Berlin: Gemädegalierie und Hamburger Bahnhof
Hamburger Kunsthalle
Institut für Kunsttherapie und Forschung
Kunst:Dialog
Klinikum Itzehoe
Konfetti im Kopf e.V.
Kunstmuseum Bochum
Kunsthalle Bremerhaven
LEB Niedersachsen
Lehmbruck Museum
Luthergemeinde Hamburg Bahrenfeld
Museum Schloss Moyland
Museum Villa Stuck
Sprengel-Museum
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Zentrum für Elektropathologie und Umweltmedizin (ZEPU)
Links

Dr. Jan Sonntag

Vita

1993 – 1994   
Studium Sozialwesen, Gesamthochschule Kassel

1994 – 1998   
Studium der Musiktherapie, Fachhochschule Heidelberg / Abschluss: Dipl. Musiktherapeut (FH)

1997       
Auslandssemester an der Colorado State University, Ft. Collins/Colorado, Center for Biomedical Research in Music

1998 – 1999   
Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung am Mannheimer Institut für         Systemische Therapie

2002       
Weiterbildung zum Dementia Care Mapping Basic User

2004       
Psychotherapie (HPG), erteilt durch Gesundheitsamt Hamburg

2001 – 2005   
Ausbildung zum Yogalehrer am Himalaya Institut für Yogawissenschaften und Philosophie e.V.

seit 2010   
Zertifizierter Musiktherapeut (DMtG)

2004 – 2013   
Promotionsstudium am Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

2013       
Promotion zum Dr. sc. mus. mit Auszeichnung (s.c.l. in allen Teilen) / Dissertation: Atmosphären wahrnehmen, verstehen und gestalten. Eine Konzeption ästhetischer Arbeit am Beispiel der Musiktherapie mit Menschen mit Demenz.


Praxistätigkeiten

1999 – 2000   
Anstellung als Musiktherapeut an der Jugendmusikschule Hamburg, Tätigkeit in der Verlässlichen Halbtagsgrundschule

1999 – 2008   
Anstellung in der Besonderen Stationären Dementenbetreuung bei Pflegen & Wohnen Hamburg, dort: therapeutische Tätigkeit in vier Pflegeeinrichtungen, Aufbau und Konzeption der Musiktherapie in 12 Pflegeeinrichtungen, Aufbau und  Koordination der Fachgruppe Musiktherapie

seit 1999   
Freiberufliche Tätigkeit als Musiktherapeut in den Bereichen Senioren, Demenz,         Palliativ Care, Behinderung, Selbsterfahrung, Kinder

seit 2000   
Lehr-, Publikations- und Vortragstätigkeit in den Bereichen Musik für soziale und         pflegerische Berufe und Musiktherapie

seit 2003   
Beratungs- und Lehrtätigkeit mit Schwerpunkt Demenz:
- Schulung und Beratung in Pflegeeinrichtungen, u.a.  Best-Practice-Einrichtungen
- Lehrtätigkeit in Aus- und Weiterbildungseinrichtungen für Gesundheitsberufe
- Beratung von Personen und Unternehmen
- Vorträge auf Kongressen/Tagungen und in Institutionen

seit 2001   
Yoga Einzel- und Gruppenunterricht, Workshops und Seminare

2007 – 2010   
Dozent in der Yogalehrausbildung am Himalaya Institut e.V.

seit 2007   
Praxis Alte Wache, Hamburg Eimsbüttel (AlteWacheSonntag.de)

seit 2010   
Lehraufträge an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften Darmstadt, Würzburg-Schweinfurt, Hamburg

seit 2013   
Professur Musiktherapie an der MSH Medical School Hamburg


Mitgliedschaften und Netzwerke

seit 1998   
Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e.V. (DMtG)

seit 2000   
Denkwerkstatt für musiktherapeutische Theoriebildung

seit 2002   
Deutsche Expertengruppe Dementenbetreuung e.V. (DED)   

seit 2006   
Netzwerk Musiktherapie für alte Menschen (Almuth.net)

seit 2005   
Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY)

seit 2001   
Himalaya Institut für Yogawissenschaften und Philosophie e.V.

2005 – 2012   
Vorstandsmitglied des Himalaya Instituts e.V.

seit 2011   
Fachgruppe Gerontopsychiatrie am Rauhen Haus, Hamburg

seit 2011   
Redaktionsmitglied der Musiktherapeutischen Umschau

seit 2013   
Gesellschaft für Neue Phänomenologie e.V.



Forschungsprojekte

1997 (SS)   
Assistenz am Center for Biomedical Research in Music, Colorado State University, Ft. Collins, Prof. Michael Thaut PhD

2002 – 2003   
Stabstelle Demenzforschung am Pflegezentrum Altona

2003 – 2005    
Mitarbeit am Projekt „Ambulante Musik- und Kunsttherapie bei Alzheimer“ am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Leitung Dr. T. Müller-Thomsen, Dr. H. U. Schmidt

2004 – 2013   
Forschungsprojekt „Atmosphären – Musiktherapie – Demenz“ im Rahmen des  Promotionsstudiums am Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Neue Publikationen

Ganß, M., Kastner, S., Sinapius, P. (2016): Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz - Kernpunkte einer Didaktik. Hamburg, Potsdam, Berlin: HPB University Press

Jahn, H., Sinapius, P. (Hrsg.) (2016):
Transformation - Künstlerische Arbeit in Veränderungsprozessen / Grundlagen und Konzepte. Hamburg, Potsdam, Berlin: HPB University Press

Mehr …

Kalender


01.02.2017: Übergangsraum -  Preisverleihung

18.03.2017 | 10 - 15 Uhr: Der nächste Schnupperworkshop des Departments Kunst Gesellschaft und Gesundheit an der MSH - hier können Sie unsere Studiengänge Kunsttherapie, Coaching und Social Transformation kennenlernen!

25.01.2017:
Symposium - Die Bedeutung des Menschenbildes für die Behandlung psychischer Erkrankungen

Mehr …

Kontakt



Interna

International Institute for Subjective Experience and Research (ISER)

Deutschland
ISER in Kooperation mit der
MSH Medical School Hamburg
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
www.medicalschool-hamburg.de
www.arts-and-change.de
Tel.:     +49 (0)40 361226418
Fax:     +49 (0)40 361226430
Sparkasse Bremen
Bankleitzahl: 290 501 01
Konto-Nr: 5170019291

info@i-ser.de
www.i-ser.de
Schweiz
info@i-ser.ch
www.i-ser.ch